ausstellung im deutschen Zeitungsmuseum

BRAEKING NEWS , making news, faking news

Eine spannende Ausstellung für die ganze Familie.

21. Mai bis 31. Dezember 2021

 

Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem Thema Falschnachrichten von Gutenberg bis Trump und zeigt viele Beispiele aus unterschiedlichen Zeitungen und Ereignissen, wie dem Fälscher von Nennig.


Die Wandgestaltung auf dreizehn Meter Länge zum Thema »Fakenews« wurde von der Grafikerin Catrin Raber entworfen und 2- und 3-dimensional ausgeführt.

Die Seeschlange ist ein Fabelwesen und steht für das verschlingen, die giftige Botschaft. Welche Dinge passieren da und sind sie wahr?



Originale des Buches »Es ist unglaublich aber wahr« werden gezeigt. Das Buch und kann im Zeitungsmuseumsshop erworben werden.

 

Eine stille Post Nachricht nach Hans Christian Andersen die in einem Hühnerstall am anderen Ende des Dorfes erzählt wurde.

Aus der anfangs erzählten Nachricht wird eine Sensation.

 

Ein durchgehend bebildertes tierisches Vergnügen – amüsant, tiefgründig und detailreich.«